Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Es handelt sich nicht um Werbung, sondern um reine persönliche Erinnerung an tolle Menschen, Lokalitäten
und an die wunderschöne Zeit die ich dadurch erleben durfte
.

Home

 

Mein Leben

 

Musikfreunde

 

weitere interessante Links

 

lass uns feiern gehen

 

Live - Musik

 

Hobbies

 

Urlaub

 

Gästebuch

 

Email

 

Archive

 

In Erinnerung

 

Impressum

 

Datenschutz

 

 

Stand: 07/18

 



Hobbies
www.rigö-frankfurt.de     www.rigoe-frankfurt.de
 

Music was my first love, and it could be my last      -         das wichtigste Hobby in meinem Leben.

 
 


Im Laufe der Jahre habe ich mehr als ein Hobby für mich entdeckt. Ich erinnere mich, dass ich über meine beiden großen Schwestern ziemlich früh Bekanntschaft mir der "englischen Musik" in Berührung kam. Sie hörten Songs von Perry Komo, Frank Sinatra, Cliff Richard und vielen anderen Musikern aus USA und England. Und so blieb es nicht aus, dass auch mich dann diese Musik begeisterte – und somit "Musik hören" zu meinem ersten großen Hobby wurde.

Dann kamen das Jahr 1962 und die Beatles! Von Stunde an war ich ein "Beatle-Fan" und bin es im Grunde heute immer noch. Leider habe ich die Beatles nie Live auf der Bühne erlebt. Neben den Beatles fand ich aber auch die Musik von anderen Musikgruppen und Musiker gut, wie z. B. von Carlos Santana, The Animals, The Beach Boys, Genesis, Deep Purple, Donovan, Bob Dylan Barbara Streisand - um nur einige zu nennen.
 

 
 


The Beatles

 


Carlos Santana

 


The Animals

 


The Beach Boys

 


Genesis

 
 


Deep Purple

 


Donovan

 


Bob Dylan

 


Barbara Streisand

 
 

Sie faszinierten mich mit ihrer Musik. Ich lernte immer wieder neue Musikrichtungen kennen, wie Soul - James Brown; The Temptations, Diana Ross Solo und mit den Supremes und natürlich den "King of Pop," Michael Jackson.
 

 
 


James Brown

 
The Temptations
 


Diana Ross

 
The Supremes
 


Michael Jackson

 
   

Später dann die Gruppen der "Flower Power" in den 70ern,
(von links nach rechts)
Mamas and Papas,
Scott McKenzie,
 Jimi Hendrix
und die unvergessene Janis Joplin.

 

 

 

 

 
 


Ich muss gestehen, bis weit in die 90er Jahre "liebte" ich nur englische Musik, deutsche Songs und Künstler konnten mich nicht begeistern. Die "Neue Deutsche Welle" fand ich einfach "doof", und bei Songs wie "Da-Da-Da" fühlte ich mich sogar verarscht. Das Interesse an der deutschsprachigen Musik kam erst so in den Jahren 1998/99, als ich zum ersten Mal in Frankfurt Musiker wie Nena, Cassandra und andere live auf einer Bühne erleben konnte. Heute mag ich Lieder von Juli, Silbermond, Rosenstolz oder Unheilig ebenso.


Nena

 


Cassandra

 


Juli


Silbermond

 


Rosenstolz

 


 Unheilig - der Graf

Wie ich schon kurz erwähnte, habe ich die Beatles leider nicht live gehört; ihr einziger Live-Auftritt in Deutschland war 1966 in München im Zirkus Krone. Zu der Zeit war ich noch Schüler und hatte nicht das Geld für eine Fahrt zu solchen Events. Aber später hatte ich dann die Gelegenheit, mehrmals Paul McCartney live zu erleben. In Essen gab es von 1977 bis 1986, einmal im Jahr, den Rockpalast (die "Rock-Nacht") in der Gruga-Halle. Diese Veranstaltung war für mich immer ein Muss - Live Musik von 14.00 bis zum anderen Morgen 6.00 Uhr mit Gruppen wie Santana, Deep Purple und, und, und.

Ich bin sehr froh, dass ich 1990 das große Glück in Las Vegas hatte, einen der Mega-Weltstars live zu erleben und hören zu können - Dean Martin. Er gehörte immer, wie auch Frank Sinatra und Sammy Davis Jr. zu den Musikern, deren Musik ich immer geliebt habe, obwohl das eine ganz andere Musikrichtung ist - Big Band Sound.
 

 

 

Mit seinen damals schon 73 Jahren, und noch immer mit seinen Markenzeichen, der Zigarette, einem Glas Whiskey und dem Barhocker auf der Bühne, sang er ohne größere Pausen zweieinhalb Stunden seine weltbekannten Songs, und auch Lieder von Frank Sinatra und Sammy Davis Jr. - als Trio mit ihm, bekannt als The Rat Pack - ein unvergesslicher Abend.
 

 

Von den weltweit erfolgreichen und bekannten Musikgruppen hatte ich das große Vergnügen am häufigsten Santana, gefolgt von den Dubliners und Paul McCartney mit seiner Gruppe Wings live auf der Bühne zu erleben.

Musik, aber besonders die Live Musik, ist und bleibt für mich ein wichtiges Hobby. Inzwischen bin ich offen für die verschiedensten Musikrichtungen, aber als "Kind der 60er" freue ich mich besonders, wenn ich in Frankfurt bei den verschiedenen Veranstaltungen auf Musikgruppen treffe, die auch diese "alten" Lieder aber auch die heutigen Hits live auf der Bühne präsentieren.

Die einzige Art, dass ich "aktiv" an der Musik teilnehmen konnte, war die Arbeit als Tontechniker bei den Shows von "Pierrot“, der lebenden Marionette" und bei Karnevalveranstaltungen. Auf der Homepage meines Freundes "Kookie Promotion Frankfurt" sind einige Ausschnitte dieser Shows in den Rubriken " ...und noch einmal Karneval " und "Erinnerungen an Pierrot, die lebende Marionette" zu sehen.

Neugierig geworden? Weitere Informationen über die Musik und Künstler und auch die Möglichkeit, einige Lieder zu hören, finden Sie bei "Google" und / oder auf "You Tube", da ich hier keine Songs aus urheberrechtlichen Gründen einstellen kann. Musik live erleben ist jedoch viel besser, dafür sind Veranstaltungen wie das Mainfest, dem CSD (Christopher Street Day) oder dem Museumsuferfest der beste Beweis.

 

 

 
 

Als ich die Fähigkeit des "Lesens" erlernt hatte, entdeckte ich die Welt der Science Fiction, in Form der "Groschenhefte" - so wie sie damals von den "Erwachsenen" genannt wurden - "Perry Rhodan". In den folgenden über 15 Jahren wartete ich jede Woche mit Spannung auf seine neuen Abenteuer. Nach dem Band 799 war dann die Zeit des Perry Rhodan bei mir vorbei.

Ebenfalls "verschlungen" habe ich den 4 Bände umfassenden Zyklus der "Space-Odyssey"  von Arthur C. Clarke:
2001 - Odyssee im Weltraum
2010 - Das Jahr in dem wir
            Kontakt aufnehmen

2061 - Odyssee III
3001 - Die letzte Odyssee
Leider wurden meines Wissens die letzten beiden Teile nicht verfilmt.

 

 

Science Fiction wurde durch das Fernsehen und durch das Kino eine noch größere Leidenschaft. Den ersten Film, den ich gesehen habe, war Stanley Kubricks - 2001 Space Odyssey; noch heute für mich ein Meilenstein des Sciencefiction-Films.

 

 

Das NON-PLUS-ULTRA, meine absolute Lieblingsfilme der Science Fiction sind und bleiben die Filme
Star Wars
 

 

 

Star Wars - Krieg der Sterne,
der erste Film der "vermeintlichen Trilogie" Kampf des Imperiums gegen die "Vereinigte Vörderation der Galaxien", kam 1978 in die deutschen Kinos. Dieser Film, eine Georg Lucas Production, revolutionierte die "Special Effects" in der Filmbranche durch computergesteuerte Animationen und Filmschnitttechniken, besonders in den Kampfszenen im Weltall, oder die Kämpfe mit dem "Laserschwert" der Jedi-Ritter. Intelligente Roboter, Entschuldigung, Androiden R2-D2 und C3-PO wurden ebenso weltweit beliebt wie die "menschlichen" Schauspieler, wie z. B. Harrison Ford als Han Solo, Mark Hamill als Luke Skywalker, oder Sir Alec Guinness als Obi-Wan Kenobi.
Ich war einfach von diesem Film nur begeistert und konnte kaum abwarten bis dann 1980 der 2. Film Star Wars - Das Imperium schlägt zurück und endlich 1983 der letzte Film Star Wars - Rückkehr der Jedi - Ritter in die Kinos kamen.

7 Jahre später begann George Lucas 3 weitere Filme der Star Wars Reihe zu produzieren, in dem der Anfang der Geschichte um Luke, Obi-Wan und Co als  Episoden I bis III erzählt wurde. 1999 Star Wars- Die Dunkle Bedrohung, 2002 Star Wars - Angriff der Klonenkrieger und im Jahre 2005 Star Wars - Die Rache der Sith.
Da für diese Filme einige der original Schauspieler aus den Filmen von 78 bis 83 durch neue Darsteller ersetzt wurden, hatte nicht nur ich Schwierigkeiten mich an die neuen Gesichter für die "alten" Figuren zu gewöhnen.

 

 


 

 

Seit dem 2011 gibt es das Gerücht, das George Lucas und die Studios von Walt Disney 3 neue Filme von Star Wars planen. 2015 soll laut  Internet die Star Wars - Episode VII in die Kinos kommen.

 

 

 

Die Titelmelodie aller Star Wars - Filme

 



 

 

Für alle, die sehnsüchtig auf die neuen Star Wars - Filme warten, erscheint im Jahr 2008 ein animierter Film " Clone Wars"  der mit den Figuren der Star Wars - Serie  einige Abenteuer erleben. Ebenso erscheint auch eine Serie dieses animierten Filmes Clone Wars..

 
 

Endlich ...... Nach fast 15 jähriger Abstinenz seid der letzten Star Wars Trilogie, Episode I - III,  die Vorgeschichte von Luke Skywalker und Darth Vader erzählt und mit dem Film  "Die Rache der Sith" endet , geht es im Jahre 2015 mit dem ersten Teil einer neuen Trilogie der Star Wars - Saga weiter.
Die Story beginnt 30 Jahre nach dem Zusammenbruch des Imperiums durch die Zerstörung des 2. Todesplaneten, und knüpft direkt an die " original Trilogie der Jahre 1977; 1980 und 1983 an die Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter an.

Und damit nicht genug...Die Saga geht weiter, mit Sequels Veröffentlichungen zwischen den dann alle 2 Jahre erscheinenden Episoden-Folgen.
Rogue One: A Star Wars Story (16.12.2016 im Kino).2016 erscheint laut Disneys Zwei-Jahres-Plan keine eigenständige Episode des neuen Star Wars Handlungsstrangs. Stattdessen drehen die Macher die Zeit zurück und erzählen eine Geschichte, die noch vor der Original-Trilogie ansetzt. Rogue One: A Star Wars Story erzählt die Geschichte einer Rebellentruppe, die Pläne des Todessterns stiehlt. Das Prequel bereitet also Star Wars: Episode 4 - Eine Neue Hoffnung vor. Die Episode 8 wird 2017, geplant ist der 26.Mai, in den Kinos erscheinen. Im Jahr 2018 ( 25.5.) soll ein weiteres Prequel erscheinen, dass die jungen Jahre von Han Solo (in den Episoden 4 bis 7 gespielt von Harrison Ford) durchleuchtet, Star Wars: Han Solo Film (2018 im Kino). Star Wars: Episode 9 (2019 im Kino -das exakte Datum steht noch aus). Viel ist über das große Finale der neuen Star Wars-Trilogie noch nicht bekannt. Star Wars: Boba Fett Film (2020 im Kino). Dieser Film ist bisher ein reines Gerücht. 2020 soll angeblich ein weiterer Teil der Star Wars Anthology erscheinen - also ein neues Prequel neben Rogue One und dem Han Solo Film. Angeblich soll dreht sich der Film um den skrupellosen Kopfgeldjäger Boba Fett.
siehe auch:

http://de.ign.com/star-wars/110277/feature/star-wars-so-geht-die-saga-weiter

 

 
 


 

 

2015 Star Wars - Episode VII
Am 14. Dezember 2015 USA und am 17. 12. dann in Deutschland war es endlich soweit, Die 7. Episode Star Wars: The Force Awakens - Star Wars: Das Erwachen der Macht hatte Premiere
.

 

2017 Star Wars - Episode VIII Die letzten Jedi
Kinostart: 14.12.2017:
 

 

 

 

 

So, nun heißt es wieder warten:
Star Wars IX - Arbeitstitel:   Black Diamond
Kinostart in Deutschla
nd am
19.12.2019

 

 

2016 In dem Zwischenjahr, indem kein Trilogie - Film veröffentlicht wird, erscheint der erste Stand-Alone Film, "Rogue One“, der einen Teil der Geschichte, die sich zwischen der Prequel-Trilogie (1999-2005) und der Original-Trilogie (1977-1983) abgespielt hat und ist ein hervorragendes Bindeglied zwischen Prequel- und Original-Trilogie.

 

 

2018 Solo: A Star Wars Story: Das zweite Spin-off der "Star Wars Anthology"
Kinostart:
Offiziell hält Disney jedoch am Startdatum im Frühjahr fest. „Solo: A Star Wars Story“ wird am 25. Mai 2018 in die Kinos kommen. Das Datum könnte nicht symbolträchtiger gewählt sein – immerhin startete am selben Tag im Jahr 1977 der erste „Star Wars“-Film in den Kinos

 

 

 

 

 
  Eine der gängigsten Wege die Star Wars-Filme zu sehen, ist natürlich in der richtigen zeitlichen Abfolge.
  • Star Wars Episode I: Die dunkle Bedrohung (1999)
  • Star Wars Episode II: Angriff der Klonkrieger (2002)
  • Star Wars: Clone Wars (2008) – Animierter Film
  • Star Wars Episode III: Die Rache der Sith (2005)            * 2018 Spin-Off Han Solo
  • Star Wars Rogue One: Der erste Stand-Alone und „A Star Wars Story“-Film (2016)
  • Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung (1977)
  • Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück (1980)
  • Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983)
  • Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht (2015)
  • Star Wars Episode VIII: Die letzten Jedi (2017)
 
 

 

 


Als ich dann in den 60er Jahren die Bilder der Erde und vom Mond sah, gemacht aus einer Rakete die die Erde in einer Umlaufbahn umkreiste, aber spätestens dann am 21.07. 1969 03.56 MEZ, als mit der Apollo 11 Mission nicht nur den Mond umkreisen sollte, sondern auf ihm landen, der erste Mensch (Neil Armstrong, USA) den Mond betrat, war für mich der größte Wunsch geboren: Das alles einmal selbst erleben zu können und

 
 

Einmal die Erde vom Mond aus aufgehen sehen!

 
 

Ein für mich nie zu erreichendes Ziel, da mir schon auf einer Achterbahn der Kirmes schlecht wird. Aber, bis zum heutigen Tage ist dieser Wunsch vorhanden. Ja, ich möchte es vielleicht sogar eine unerfüllte Sehnsucht nennen. Die Bilder verraten euch eventuell, warum ich dieses Gefühl nie verloren habe.
 

 

 

 

 

 

 


 

 


Neben den Genres der Sciencefiction-Filme interessiere ich mich auch für Filme der Genres Abenteuer - wie Indianer Jones, In 80 Tagen um die Welt, Jurassic Park oder der unvergessene Peter O`Tool in Lawrence von Arabien;
Fantasy-Filme - Piraten der Karibik, Highlander, die Fantastischen 4, Matrix und X-Men. Ich bin wohl einer der wenigen Menschen, den die Filme Herr der Ringe oder Harry Potter nicht so sehr ansprechen.

Ein weiterer Bereich sind Spielfilme mit historischem Hintergrund sowie abenteuerliche Geschichten über Entdeckungen von Gräbern der Pharaonen in Ägypten - Der Fluch des Pharao, Tut-Anch-Amun, Das Geheimnis des Grabes am Nil oder die Mumie, oder Spielfilme über "Kirchliche Geheimnisse", wie z. B. Sakrileg - der Da Vinci Code, Stigmata, Illuminata oder der Bibel Code. Für beide Bereiche sind auch die Dokumentationen, vor allem, wenn die BBC diese produziert hat, einfach sehenswert. Dazu gehören auch ihre Dokumentationen
über die Erde und den Weltraum.

Auch echte Action-, Spionage- und Thriller-Filme bereiten mir kurzweilige TV-Abende. Da nenne ich nur die Filme mit James Bond, oder Filmtitel wie The Rock, Mission Impossible und das Mercury Puzzle.

Zuletzt muss oder möchte ich mich "outen". Ich sehe sehr gerne Serien, u.a. CSI, NCIS etc. und war begeisterter Zuschauer der in den 80er Jahren gezeigten amerikanischen Serien Dallas, Denver Clan und Falcon Crest. Ich gestehe zu meiner "Schande" - von diesen Serien habe ich keine Folge versäumt, da auch für mich, wie für viele andere Fernsehzuschauer, der Slogan "Kein Dienstag ohne Dallas!" galt. Wer gerne nochmals die Titelmelodien der drei genannten Serien hören möchte, hier sind sie.
 

 
 

Dallas - Titelmelodie

 

Denver Clan - Titelmelodie

 

Falcon Crest - Titelmelodie

 
     
 


Selbstredend bin ich natürlich ab dem Jahr 2013 auch wieder begeisterter Zuschauer der neuen Dallas-Folgen, die neue Generation, aber auch mit alten Darstellern aus den ersten Folgen - Larry Hagman, Patrick Duffy und Linda Grey.

 

 

 

 

Ein weiters großes Hobby von mir ist das Fotografieren, das auch schon in meiner Jugend begann. Damals waren es natürlich hauptsächlich Bilder von "Familienfesten" oder dem Urlaub, die ich gemacht habe. Im Laufe der Jahre fand ich aber immer mehr Freude daran, auch Bilder von Blumen und Landschaften zu machen. Begeisternd finde ich auch das Farbenspiel bei Sonnenauf- und untergängen; diese Stimmungen versuche ich mit meinen Bildern einzufangen. Es ist daher also nicht verwunderlich, dass ich im Laufe der vergangenen fast 50 Jahren mehrere hundert Fotos von Blüten-, Landschafts- und "Stimmungsbildern" angesammelt habe. Eine kleine - wirklich nur eine kleine - Auswahl der Bilder von mir zeige ich im folgenden Fotoalbum.
 

 
 

 

 

 

 

 

 

 


 

 
 

 

 

Und dann gab es noch ein ganz anderes und neues Hobby! Ich lernte dieses durch meine damalige Arbeitskollegin und deren Freund kennen: "Bühnenshows".  Die beiden, Daniela und Kookie hatten mit einem Bekannten zusammen eine kleine Show zusammen gestellt: "Pierrot, die lebende Marionette". Ich durfte bei dieser Show dann die technische Unterstützung übernehmen, und auch bei neuen Shows mitarbeiten. Wir traten mit dieser und anderen Shows  bei einigen Festen und Karnevalveranstaltungen auf.
Mehr Informationen und Bilder und Videos könnt ihr direkt auf Kookies Homepage erfahren. Klicken sie auf den unteren Link oder auf das Bild.

http://www.kookie.de

 

 

 

 
 

Mein Haupt - Hobby, so seit 2011 etwa, ist das genießen meines Lebens in Frankfurt. Ich besuche die vielen Frankfurter Feste und erfreue mich an der vielseitigen und guten Live-Musik die dort geboten wird, lerne dabei viele neue interessante Leute aus allen Herrenländern kennen mit denen man sich gut unterhalten kann. Natürlich genieße ich auch die dort reichhaltig und abwechslungsreiche  angebotenen Speisen und Getränke.
Aber auch der "PC" ist und bleibt mein Hobby, und ich beschäftige mich sehr ausführlich mit den Neuigkeiten, die jedes Jahr kommen, und mein Gehirn dadurch nicht einrosten lassen.

 



 

 
 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat.

Ich habe div. Links - in Absprache mit den Inhabern der Seiten - zu deren Seiten im Internet gelegt.

Für all diese Links gilt:
Ich betone ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten habe. Deshalb übernehme ich hiermit ausdrücklich keine Verantwortung für den Inhalt aller verlinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb meiner Homepages gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge von Links in meinem Gästebüchern. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher dargebotenen Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Bei "Links" handelt es sich allerdings stets um zeitlich dynamische Verweise. Ich habe bei der erstmaligen Verlinkung - unter Angabe von Monat/Jahr - zwar den fremden Inhalt, soweit es mir möglich war, daraufhin überprüft; ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortung ausgelöst wird, jedoch bin ich nicht verpflichtet, die Links innerhalb meiner Seiten ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Wenn ich jedoch feststelle oder von anderen darauf hingewiesen werde, dass ein konkreter Verstoß bestehen könnte, auf Grund dessen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst werden könnte, werden ich diesen Link sofort aus meiner Homepage entfernen/löschen.

Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Löschung des Links bzw. nach Unterbindung des Zugriffs von meiner Homepage von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Homepage ausgebrachten Links.

 
 

 

  www.rigö-frankfurt.de
www.rigoe-frankfurt.de

 

 http://www.facebook.com/richard.goering.94

 

© Richard Göring